Videoplayer für Augensteuerungen

YouTube Gaze

05/2017
Sprachen html css javascript
Frameworks electron node.js angular youtube api
Plattformen windows

Das Projekt

Bei Nutzung einer Augensteuerung für die Bedienung des Computers werden Klicks an den Stellen des Bildschirms ausgelöst, auf die der Benutzer eine gewisse Dauer schaut. Dadurch lassen sich z.B. YouTube Videos nicht ohne Unterbrechungen anschauen, da diese durch das Blicken auf das Video immer wieder pausiert werden.

YouTube Gaze ist ein Windows-Programm, das das Anschauen, Suchen und Favorisieren von YouTube Videos für selbstständige und betreute Augensteuerungsnutzer ermöglicht. Idee, Konzept und Auftrag stammen von Michael Rosenits, der weitere Informationen auf youtube-gaze.de bereitstellt.

Aufgaben und Ablauf

Das Projekt umfasste die Implementierung des gezielten Suchens, Anschauens und Favorisierens von YouTube Videos. Die Umsetzung unterlag dabei den besonderen Anforderungen einer Bedienung durch Augensteuerungen.

Außerdem wurden diverse verschiedene Anwendungsfälle berücksichtigt, bei denen der Nutzer verschieden selbstständig agieren kann. In diesem Zusammenhang wurden unter anderem Features wie

implementiert. Dadurch ist die Nutzung des Programms sowohl für Kinder im betreuten Modus, als auch für selbstständige Erwachsene problemlos möglich.

Datenabruf

Der Abruf der Video Daten erfolgt über die von Google bereitgestellte YouTube Data API (v3) und ermöglicht so den Abruf nahezu aller YouTube Videos.

Bedienung

Die Benutzeroberfläche wurde mit Hilfe von AngularJS umgesetzt und enthält eine Vielzahl eigens programmierter Kontrollelemente, um die Steuerung mit Hilfe von mouseover-Events zu ermöglichen. Dabei wird ein Kreisförmiger Indikator angezeigt, sobald der Mauszeiger (oder der unsichtbare, durch den Blick des Nutzers gesteuerte Cursor) in ein Bedienelement eintritt.

Bedienung per Mouseover durch Augensteuerung

Ist der Blick nach einer in den Einstellungen festgelegten Zeit noch immer auf dieses Bedienelement gerichtet, wird dieses ausgelöst. Damit wurde erreicht, dass sich das komplette Programm sowohl per Augensteuerung, als auch mit Maus und Tastatur bedienen lässt.

Zusammenspiel mit anderen Programmen

Da von Augensteuerungsnutzern oft weitere Programme benutzt werden, um das Betriebssystem bedienen zu können, war das Zusammenspiel mit anderen Programmen eine weitere Anforderung des Projektes. Dazu wurde die Möglichkeit implementiert, bei Texteingaben oder dem Verlassen des Programmes einen Tastendruck oder Kommandozeilenbefehl auszuführen. Dies ermöglicht zum Beispiel die Rückkehr in die Oberfläche eines Kommunikationsprogrammes beim Beenden von YouTube Gaze aber auch das Einblenden einer eigenen Bildschirmtastatur für die Suche von Videos.

Weiteres

Die gesamte Benutzeroberfläche wurde übersetzt und ist auf Deutsch und Englisch verfügbar. Des Weiteren wurde die Software durch ein personengebundenes Lizenzsystem abgesichert und ein Lizenzgenerator erstellt. Als Grundbau für YouTube Gaze dient Electron und ermöglicht das Packen einer kompakten Anwendung für Windows, die auf den genannten Webtechnologien basiert.