Sprachdiagnostik-App

Tipp mal

12/2016
Sprachen Swift
Plattformen iOS iPad Only

Das Projekt

Tipp mal ermöglicht Kindern (und Erwachsenen) schnell und auf spielerische Weise zu zeigen, welches Sprachverständnis sie besitzen. Dazu überprüft Tipp mal in etwa 70 Fragen semantische und syntaktische Fähigkeiten. Von einfachen Substantiven über Pluralfunktionen bis hin zu Konjugationen, vom situationsunabhängigen Verstehen von Wörtern über Satzstellung bis hin zum satzübergreifenden Sprachverstehen werden alle grundlegenden Bereiche des Sprachverständnisses überprüft.

Die Ergebnisse der Überprüfung werden von Tipp mal gespeichert und können als Protokoll oder Profil ausgedruckt und im PDF-Format geteilt werden.

Das Konzept und das sprachwissenschaftliche Hintergrundwissen stammen von Irene Leber und Anja Vollert, die Illustrationen von Annette Kitzinger.

Aufgaben und Ablauf

Die Umsetzung der App umfasste unter anderem den Entwurf von Prototypen, das gesamte Layout und die einzelnen Screen-Designs. Außerdem wurden 135 Sprachaufnahmen für die einzelnen Fragen und Feedbacks aufgenommen und nachbearbeitet.

Die Implementierung erfolgte in Swift. Die Persistenz von in der App erzeugte Daten bei gleichzeitig guter Performance wurde mit Core Data sichergestellt. Das dynamische erzeugen der PDF-Protokolle erfolgt mit Core Graphics Methoden. Außerdem wurde eine geführte Tour Implementiert, die das Onboarding-Erlebnis neuer Nutzer verbessert, indem ein kompletter Überprüfungs-Durchgang Schritt für Schritt mit individuellen Hinweisen durchgeführt werden kann.

Die letzten Phasen der Implementierung wurden begleitet von einer geschlossene Alpha mit hochfrequenten TestFlight Builds für einen kleinen Testerkreis. Darauf folgte eine geschlossenen Beta mit insgesamt 5 Builds, die an die über 20 Tester verteilt wurden. Während der Alpha- und Beta-Tests kam Cloud-Logging mit dem SwiftyBeaver Framework zum Einsatz, um bei den Testern auftretende Fehler direkt nachvollziehen zu können.

Darüber hinaus wurde für diese App eine Webseite mit Hilfebereich (siehe Referenz “tippmal.com”) erstellt.